Trotz medikamentöser Behandlung leiden ca. 30% der Epilepsie-Patienten unter einer ungenügenden Kontrolle über ihre Anfälle. Zusätzlich zeigen sich in diesem Zusammenhang auch oft Belastungen durch Angstzustände und Depressionen. Schon einige Studien haben positive Effekte einer Behandlung mit Hautleitwerts-Biofeedback auf Epilepsie gezeigt.

Das eigentliche Ziel der Studie über die wir hier berichten war es die physiologische Basis der Effekte von Hautleitwerts-Biofeedback auf Angststörungen, Depressionen und Stress bei Epilepsie zu verstehen. Das Ziel war ein besseres Verständnis des Einflusses von Biofeedback auf die Anfallskontrolle und emotionale Regulation. Diese spannenden Erkenntnisse können in der Original-Studie nachgelesen werden, für uns ist allerdings natürlich ganz besonders die Wirksamkeit der Behandlung spannend (und ob diese erneut gezeigt werden konnte).

Methode

15 Patienten wurden mit 12 Einheiten Hautleitwerts-Biofeedback behandelt, während eine Warteliste als Kontrollgruppe diente.

Erhoben wurde unter Anderem:

  • Häufigkeit von Anfällen
  • Angst
  • Depression

Ergebnisse

Das Biofeedback-Training reduzierte signifikant die Häufigkeit der Anfälle mit einer mittleren Reduktion um 47.42%, während die Kontrollgruppe keine Veränderung zeigte. Auch in Bezug auf die Ergebnisse für Angst und Depression zeigten sich nur in der Biofeedback-Gruppe Verbesserungen.

Spannenderweise zeigte sich eine Korrelation zwischen den Änderungen im Hautleitwert und der Häufigkeit der Anfälle aber nicht zwischen diesen Veränderungen und den Verbesserungen in den Werten von Angst und Depression. Diese Unabhängigkeit der Effekte lässt laut Forschern vermuten, dass diesen zwei Effekten verschiedene Mechanismen zugrunde liegen.

Fazit der BFA

Fingersensor für Hautleitwertstraining

Dies ist eine weitere Studie, welche die Effektivität von Hautleitwertstraining bei Epilepsie-Patienten zeigen konnte und auch Depressions- und Angstzustände konnten deutlich vermindert werden. Besonders praktisch ist natürlich, dass das Hautleitwerts-Training wohl zu den am leichtesten umzusetzenden Biofeedback-Modalitäten gehört. Beim am Seminar verwendeten Neuromaster-System wird hier lediglich ein Fingersensor angebracht. Die Einfachheit dieser Methode bei einem sehr belastenden Krankheitsbild lässt anraten diese Effekte weiter zu untersuchen und Biofeedback zu einem Bestandteil der Therapie werden zu lassen.

 

Quelle: Kotwas, I., McGonigal, A., Khalfa, S., Bastien-Toniazzo, M., Bartolomei, F., & Micoulaud-Franchi, J. A. (2018). A case-control study of skin conductance biofeedback on seizure frequency and emotion regulation in drug-resistant temporal lobe epilepsy. International Journal of Psychophysiology, 123, 103-110.

URL zum Paper